TSV Hertingshausen e.V.

Tobias Fehr übernimmt im Sommer, Andy Klisch bleibt

Toni Heist, 08.03.2020

Tobias Fehr übernimmt im Sommer, Andy Klisch bleibt

Der Nachfolger von Mario Bierschenk als TSV Coach steht mit der Verpflichtung von Tobias Fehr fest. Nachdem der 30.-jährige B-Lizenz Inhaber bereits zur Winterpause zum TSV wechselte, wurde von den Verantwortlichen die Option Fehr als künftigen Cheftrainer im Sportpark das Zepter schwingen zu lassen schnell ins Auge gefasst. Eine Option die sich letztlich als schlüssig erwies. Tobi Fehr hatte im Verlauf der Vorbereitung auf die Restspielrunde der laufenden Saison als Co-Trainer unter Mario Bierschenk reichlich Gelegenheit sich ein Bild von seinem neuen Team zu machen. Was im Umkehrschluss auch auf seine künftigen Spieler zutraf.

Die Chemie stimmt. Tobi erwies sich für Mario Bierschenk der sein Amt im Sommer zu Verfügung stellt als große Stütze und hilft dem Team darüber hinaus auch auf dem Platz als Spieler. Er kommt bei den Jungs gut an und das war neben dem fachlichen, dass er zweifelsfrei mitbringt, ein wichtiger Bestandteil für seine Verpflichtung. Wir freuen uns das die Vereinbarung unabhängig vom Ligaverbleib der Mannschaft gilt und  somit den Spielern und auch uns für die kommende Saison Planungssicherheit gibt“, so TSV Sportchef Toni Heist zu dem frühzeitigen Schulterschluss. Tobias Fehr, zuletzt beim Verbandsligisten FC Körle in Diensten, sieht seine Aufgabe aber vorrangig an der Linie, weniger als Spieler auf dem Platz. „Selbst zu spielen ist nicht meine Intension, ich denke das ich an der Linie mehr Zugriff auf die Mannschaft habe, als wenn ich selbst noch mitwirken würde. Zur Not weiß ich aber wo meine Fußballschuhe stehen“, sagt Fehr augenzwinkernd.

Auch der scheidende Trainer Mario Bierschenk hält die Entscheidung Tobi Fehr als seinen Nachfolger zu installieren für eine gute Wahl. „Tobi bringt alles mit was ein guter Trainer braucht. Das hat er in den Wochen, die er jetzt bei uns ist und mich dabei in meiner Arbeit super unterstützt hat gezeigt. Ganz wichtig ist es das er bei den Jungs gut ankommt, den nötigen Respekt genießt und das absolute Vertrauen des Vorstands hat. Er wird seinen Weg beim TSV machen und mit den Jungs Erfolg haben, davon bin ich überzeugt“.

Andy Klisch macht weiter

Bleibt auch in der Saison 2020/21 Trainer der Reserve: Andreas Klisch

Auch die Betreuung der Reserve ist über die Saison hinaus vorzeitig geklärt. So freuen sich die TSV Verantwortlichen über das weitere Engagement des bisherigen Reserve Coachs Andreas Klisch.

 „Andy hat in seiner bisherigen Zeit unter schwierigen Bedingungen einen prima Job gemacht, der manch anderen Verantwortlichen ins Überlegen gebracht hätte weiterzumachen. Andy ist mit Herzblut bei der Sache, wird von den Spielern respektiert und weiß wovon er spricht. Wir freuen uns das er uns erhalten bleibt und die Reserve, unabhängig vom Klassenerhalt, auch kommenden Saison trainieren wird“, heißt es aus dem TSV Vorstand.

 





... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen auf FuPa