TSV Hertingshausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht KOL Kassel, 27.ST (2018/2019)

TSV Hertingshausen   TSV Wolfsanger
TSV Hertingshausen 3 : 2 TSV Wolfsanger
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   KOL Kassel   ::   27.ST   ::   05.05.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Maik Ciba, Sven Schmachtenberg

Assists

Jan Kolmsee, Martin Pierog

Gelbe Karten

Maik Ciba

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (28.min) - Maik Ciba
2:0 (40.min) - Maik Ciba (Martin Pierog)
2:1 (60.min) - TSV Wolfsanger
2:2 (61.min) - TSV Wolfsanger
3:2 (92.min) - Sven Schmachtenberg per Kopfball (Jan Kolmsee)

Sven Schmachtenberg sichert mit "Last Minute-Treffer" den Sieg

Nichts für schwache Nerven war die Begegnung der gastgebenden Bierschenk-Elf gegen die „Wölfe“ vom TSV Wolfsanger. Knapp 100 Zuschauer sahen im Sportpark eine über 90 Minuten offene Begegnung, in der die Hausherren den ersten Durchgang noch bestimmten und auch gut in den zweiten fanden. Dann aber gaben die Gastgeber die Partie durch ungewöhnliche Unkonzentriertheiten fast noch aus der Hand. Die 2:0 Halbzeitführung für die Heimelf entstand durch ein Eigentor der Gäste und Maik Ciba’s 50. Saisontreffer nach feinem Pass von Martin Pierog.  Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatten die Bierschenk-Schützlinge den Deckel eigentlich draufmachen müssen, ließen jedoch in der 48. und 50. Minute zwei mehr als 100%ige liegen. So brachte man die hochmotivierten Gäste noch einmal ins Spiel zurück und die wurden prompt für ihren Einsatz belohnt als sie durch einen Doppelschlag (60. 61. Min.) zum völlig überraschenden Ausgleich kamen.  In der Nachspielzeit kamen die Hausherren nach einer Kolmsee Ecke durch den eingewechselten Sven Schmachtenberg zum viel umjubelten 3:2 Siegtreffer, der hinten heraus durchaus in die Rubrik „glücklich“ einzuordnen war.

So gab sich auch TSV Coach Mario Bierschenk, der sich über das Ergebnis natürlich freute, sich über das Spiel in seinem Ablauf aber enttäuscht zeigte.

„Klar können wir uns über einen „dreckigen“ Sieg freuen und morgen spricht auch kein Mensch mehr woher die Punkte kommen, aber ich verstehe nicht wie man ein Spiel das man im ersten Durchgang eigentlich gut im Griff hat und mit einem beruhigenden 2:0 Vorsprung in die Pause geht diesen  innerhalb weniger Minuten noch aus der Hand gibt und sich am Ende nicht mal über eine Niederlage hätte beschweren dürfen.“, so sein Fazit nach Spielende.


Fotos vom Spiel





... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen auf FuPa