TSV Hertingshausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht KOL Kassel, 13.ST (2016/2017)

TSV Hertingshausen   Eintr. Baunatal II
TSV Hertingshausen 4 : 1 Eintr. Baunatal II
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   KOL Kassel   ::   13.ST   ::   19.04.2017 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Martin Pierog, Raphael Kesting

Assists

3x Martin Pierog, Philip Groß

Gelbe Karten

Mario del Colle, Till Mescher, Raphael Kesting

Torfolge

0:1 (34.min) - Eintr. Baunatal II per Freistoss
1:1 (40.min) - Martin Pierog per Elfmeter (Philip Groß)
2:1 (44.min) - Martin Pierog per Elfmeter (Martin Pierog)
3:1 (79.min) - Raphael Kesting (Martin Pierog)
4:1 (90.min) - Martin Pierog per Elfmeter (Martin Pierog)

Verdienter Derbysieg gegen Eintracht II

Ein nicht sonderlich gutklassiges aber umkämpftes Derby sahen die Zuschauer bei frostigen Temperaturen am Abend im Sportpark. Die Gäste verzichteten auf „großkalibrige“ Verstärkung aus dem Verbandsligakader und gestalteten die Partie zunächst ausgeglichen. Dennoch fiel der Führungstreffer für die Bonanno/Scheiter Schützlinge zwar sehenswert aber ebenso überraschend. Eray Agzikara schlenzte aus ca.20 Meter das Spielgerät per direktem Freistoß über die Mauer ins obere Eck und brachte seine Farben damit in Führung. (36.) Nicht das erste Mal im Laufe der Saison hatten die Gastgeber jedoch darauf eine Antwort parat. Nur viermal drehte der Minutenzeiger seine Runde als der Unparteiische zum Hauptdarsteller avancierte. Für den Schreiber nicht zu erkennen, für einen Teil der Zuschauer ganz klar im, für einen anderen Teil  ebenso außerhalb des Strafraums, entschied der Referee nach Foul an „Fipsi“ Groß in der 40. Minute auf Strafstoß für die Heimelf. TSV Regisseur Martin Pierog ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum Ausgleich. In den folgenden Minuten bekam die Partie dann den typischen Derbycharakter. Das Spiel wurde hektischer, die Tacklings rustikaler und auch von den Rängen kam Stimmung, insbesondere in Richtung des Unparteiischen, auf. Dies erst recht als er in der 44. Minute erneut auf den Punkt zeigte. Martin Pierog, der von einem Eintracht Verteidiger zu Fall gebracht wurde, legte sich die Kugel erneut zurecht und lies Eintracht Keeper Maurice Kraft abermals keine Chance. Kurz darauf bekamen die Akteure mit dem Pausenpfiff Gelegenheit die erhitzen Gemüter wieder etwas runter zu fahren.

Auch im zweiten Durchgang der Partie standen die kämpferischen Elemente im Vordergrund. Die Heimelf hatte nun das Kommando und bestimmte die Begegnung. Die Eintracht Reserve hatte nach vorn an diesem Tag nichts zu bieten und rieb sich in Abwehrarbeit auf. Die wenigen Gästeangriffe waren sichere Beute der prima organisierten TSV Abwehr. Dennoch dauerte es bis zu 79. Minute als, wie sollte es anders sein, erneut ein Standard für die Entscheidung sorgen sollte. Einen Pierog Freistoß versenkte „Rapha“ Kesting im nachsetzen aus kurzer Distanz zum 3:1 für sein Team. In die Schlussoffensive der Gäste hinein kam es dann wie es kommen musste als der der an diesem Abend viel beschäftigte Schiedsrichter zum dritten Mal auf Strafstoß entschied. Nach erneutem Foulspiel am überragenden Martin Pierog gab es diesmal aber wenig Kritik. Auch den dritten Elfmeter verwandelte der TSV Spielmacher sicher zum 4:1 Endstand und avancierte damit zum Spieler des Abends.

„Ich bin mit dem Spiel meines Teams was die Spielkontrolle angeht über 90 Minuten zufrieden. Über die Einstellung zu den Zweikämpfen im ersten Durchgang habe ich im Pausengespräch meinen Unmut geäußert. Das war mir da zu wenig. Alles in allem war es ein verdienter Derbysieg für uns, gegen einen Gegner der es uns mit meist mit lang geschlagenen Bällen einfach machte.“, so ein wieder mal zufriedener TSV Coach.


Fotos vom Spiel


Zurück



... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen II auf FuPa