2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga B Gr.1, 15.ST (2011/2012)

TSV Hertingshausen II   FSV Bergshausen II
TSV Hertingshausen II 5 : 3 FSV Bergshausen II
(3 : 2)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga B Gr.1   ::   15.ST   ::   13.11.2011 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dirk Rudolph, Thomas Derksen, Patrick Kostorz, Eike Geiger, Patrick Maier

Assists

Marvin Lux, Thomas Derksen, Eike Geiger

Gelbe Karten

Marvin Lux

Torfolge

1:0 (03.min) - Dirk Rudolph (Eike Geiger)
2:0 (11.min) - Patrick Maier (Marvin Lux)
3:0 (15.min) - Thomas Derksen per Weitschuss
3:1 (16.min) - FSV Bergshausen II
3:2 (23.min) - FSV Bergshausen II per Freistoss
4:2 (51.min) - Eike Geiger (Thomas Derksen)
4:3 (77.min) - FSV Bergshausen II per Elfmeter
5:3 (87.min) - Patrick Kostorz

Verdienter Heimsieg für Reserve

Bergshausen. Nach den zuletzt dürftigen Vorstellungen sollte endlich wider ein Heimsieg her und so begannen die Hausherren forsch und zielstrebig das Gästetor zu bedrängen. Zunächst schien das Vorhaben auch zu gelingen. Die Hausherren spielten die Gäste in der Anfangsviertelstunde quasi an die Wand und führen bereits nach 15. Minuten mit 3:0. Rudolph, Maier und Derksen sorgten schnell für klare Verhältnisse. Als die Zuschauer sich bereits auf einen Kantersieg einstellten, brachten haarsträubende, individuelle Abwehrfehler die Gäste innerhalb weniger Minuten wieder ins Spiel zurück. Bis zum Halbzeitpfiff des unsicheren Unparteiischen hatten die Hausherren dann nämlich alle Hände voll zu tun nicht noch den Ausgleich hinnehmen zu müssen.
In der zweiten Spielhälfte übernahm das Heimteam wieder das Kommando und man war sichtlich bemüht den Vorsprung wieder auszubauen. Dies gelang in der 51. Minute als Geige mit seinem Treffer r zum 4:2 erfolgreich war. Doch auch jetzt kam kein Ruhe in das TSV Spiel, auch weil dem Team an diesem Tag in jedem Mannschaftsteil die die ordneten Hand fehlte. Immer wieder tauchten die rustikal auftretenden Gäste, normalerweise in allen Belangen unterlegen, gefährlich am Strafraum der Baunataler auf. Deshalb kam es auch nicht von ungefähr das die nicht aufgebenden Fuldabrücker in der 77. Minute per Foulelfmeter zum Anschlusstreffer kamen. In der Folgezeit hatten die Hausherren dann reihenweise gute Chancen, vergaben diese aber unkonzentriert, überhastet oder scheiterten am Gebälk. Hier wünscht man sich künftig etwas mehr Abgeklärtheit aller Akteure. Kurz vor Schluss, in der 87. Machte, war es dann Patty Kostorz, der nach einer schönen Einzelleistung alles klar machte und sicherte seinem Team einen hochverdienten Heimsieg für den man viel zu viel Aufwand betreiben musste. Gute Leistungen zeigten unsere beiden A-Jugendlichen Jan Kolmsee und Fabian Knapp, die sich in einer größtenteils zerfahrenen Partie schnell integrierten und ihren Teil zum zweiten Heimsieg der Reserve beitragen konnten. Leider verletzte sich letztgenannter bei einem Zweikampf im Gesicht und musste ebenso wie sein Mannschaftskamerad Michael Trinder, der eine Schulterverletzung davontrug, in ärztliche Behandlung begeben. An dieser Stelle wünschen wir den beiden alle Gute und schnelle Genesung.