TSV Hertingshausen e.V.

Halbzeitfazit unserer Teams fällt durchweg erfreulich aus

Toni Heist, 02.12.2018

Halbzeitfazit unserer Teams fällt durchweg erfreulich aus

Die Elf von Trainer Mario Bierschenk spielte in der ersten Jahreshälfte der Saison 18/19 eine beeindruckende Serie. Der Lohn, 18 Spiele unbesiegt und Tabellenplatz 1 der KOL. Erst am letzten Spieltag des Jahres musste die Bierschenk-Elf Kassel im Heimspiel gegen den Tuspo Rengershausen ihre erste Niederlage hinnehmen, geht aber dennoch mit einem Punkt Vorsprung auf den Top Favoriten der Liga, den BC Sport Kassel als Tabellenführer in die Winterpause.

Das Team wurde dabei personell gar nicht sonderlich verändert. Nach den Abgängen von Spielertrainer Fabian Reitze und „Matze“ Trinder, die es beide zur SG Schauenburg zog, wurden mit Neutrainer Mario Bierschenk, Hendrik Hussmann und Philipp Nocke lediglich drei echte Neuzugänge „verpflichtet". Mit Thomas Derksen, Christoph Behmel, Mike Seeber und Marvin Lux  kehrten drei Akteure zurück die bereits jahrelang das TSV Trikot trugen und ihr Glück kurzfristig in anderen Vereinen suchten. Maik Ciba, Hendrik Hermkes und Florian Scheiter wurden aus der Reserve reaktiviert. So wurde Kader des TSV Flaggschiffs erst einmal in der Breite aufgestellt der, so war es angedacht, unter die ersten fünf kommen wollte. Aus einem 23 Mann Kader bastelte Mario Bierschenk im Laufe der Vorbereitung aber ein Team das bis zum jetzigen Zeitpunkt die Erwartungen der meisten weit übertrifft. Dass die Truppe um Kapitän Philipp Prantschke von der Tabellenspitze grüßt kommt nicht von ungefähr. Schließlich stellt man neben dem Ligatorschützenkönig, die sicherste Abwehr und den treffsichersten Sturm der KOL. Auswärts blieb man als einziges Team bisher ohne Niederlage und mit 27 Punkten aus 10 Heimspielen stellt man die stärkste Heimelf. Damit schuf man weitere Indizien dafür, dass man nicht ganz zu Unrecht den vordersten Tabellenplatz innehat.

Auf eine sichere Defensive aufbauend pflegt das Team einen ansehnlichen offensiven Spielstil, der auch den Zuschauern Spaß macht. Unabhängig von allem sportlichen Erfolgen stimmt auch die Chemie im Team. Eine hohe Trainigsbeteiligung und viele gemeinsame Unternehmungen der Jungs sorgen für ein gutes Klima innerhalb der Truppe die auch den Zusammenhalt mit der Reserve pflegt. So kommt es das auch der Erfolg unserer „Zwoten“ über den Erwartungen liegt. „Klassenerhalt“ hieß zu Saisonstart die klare Vorgabe der Mannschaft von Neu -Coach Dennis Nachbar, der den Aufsteiger zu Saisonbeginn als verantwortlicher Trainer übernahm. Mit bisher 33 eingeheimsten Punkten, die Platz sechs der Tabelle bedeuten, wurde bisher ein Ergebnis erzielt das wohl die wenigsten erwartet haben und rundet die erfolgreiche Hinserie unserer Senioren der Spielzeit 2018/19 ab.

Trainer Mario Bierschenk setzte in den bislang 18 Partien der "Ersten" 23 Akteure ein, die es neben den erreichten 48 Punkten auf ein Torverhältnis von 74:16 brachten. Zum Vergleich! In der vergangenen Spielzeit platzierte sich das Team nach 19 Partien mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 51:39 auf Platz neun der Tabelle.

Insgesamt zeichneten sich 13 Akteure für die 74 erzielten Treffer verantwortlich. Am erfolgreichsten waren dabei:

Maik Ciba 38/16

Max Alter 11/15

Martin Pierog 6/17

Joel Althans 6/17

Für die meisten Torvorlagen sorgte Torjäger Maik Ciba der 11x zu weiteren Treffern auflegte.

Den höchsten Saisonsieg feierte das Team beim 12:1 gegen den TSV Oberzwehren

Auch die Defensive sorgte für eindrucksvolle Quoten. Bei der zurzeit besten Abwehr der Liga  stand gleich 7x (incl. des gewerteten Rückspiels gegen Oberzwehren) „die Null“. Im Vorjahr gelang dies 5x. Ganz sicher auch ein Verdienst von Youngster Cedric Götz, der im Gehäuse der Bierschenk Elf bislang eine tadellose Leistung abrief.

Weitere Statistiken:

Die meisten Einsätze absolvierten bisher Philipp Prantschke und Tobias Linke mit je 18 Einsätzen. Dicht dahinter folgen Jan Kolmsee, Pascal Theis und Maik Ciba mit je 17 Auftritten.

Die meisten Einwechselungen kamen auf Mario del Colle der  insgesamt 7x von der Bank kam. Die meisten Auswechselungen fielen auf Maik Ciba, der den Platz 8x vorzeitig verlies.

Wären da noch die etwas weniger erfreulichen Statistiken die wir nicht verschweigen wollen.

Die meisten gelben Karten sah Martin Pierog, der auf sechs Verwarnungen kommt.

Den gelb/roten Karton sahen Hendrik Hermkes und Joel Althans je einmal.

In der Fairnesstabelle der KOL platziert sich die Bierschenk Elf erfreulicherweise auf Platz zwei, knapp hinter der SVH Kassel.

FAZIT: Bislang überzeugten beide Teams in unerwarteter Manier und zählen in ihren Ligen sicher zu den Überraschungen der Hinserie. "Erste" und "Zwote" bereiteten mit ihren Auftritten den heimischen Fans und Verantwortlichen viel Freude. Weiter so!

 


Zurück



... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen II auf FuPa