TSV Hertingshausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht KOL Kassel, 9.ST

SG Söhrewald   TSV Hertingshausen
SG Söhrewald 2 : 2 TSV Hertingshausen
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   KOL Kassel   ::   9.ST   ::   15.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Joel Althans

Assists

Marvin Lux, Pascal Theis

Gelbe Karten

Thomas Derksen, Martin Pierog

Torfolge

0:1 (28.min) - Joel Althans (Marvin Lux)
1:1 (36.min) - SG Söhrewald
2:1 (67.min) - SG Söhrewald
2:2 (74.min) - Joel Althans (Pascal Theis)

Bierschenk Elf lässt zwei Punkte liegen

Auf einem Sportplatz dessen Namensberechtigung lediglich der Montage zweier installierte Fußballtore dient, kamen die Gäste wie schon bei der SG Wilhelmshöhe auf ähnlichem Belag nicht ins Spiel. Gegen die kampfstarken Gäste ließ man bei 2:2 Remis dennoch zwei Punkte liegen. Gefühlte 80 % Ballbesitz reichten nicht um sich entscheidend in Szene zu setzen. Deshalb fiel TSV Coach Mario Bierschenk ein Stein vom Herzen als Joel Althans in der 28. Minute für den ersten Treffer des Tages sorgte. Eine Kombination über Martin Pierog und Marvin Lux versenkte Dauerläufer Joel Althans schlitzohrig zur fälligen Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt zeigte man sich den Hausherren fußballerisch deutlich überlegen, kam jedoch zu keinem nennenswerten Torabschluss. Anders die Gastgeber. Die kamen mit bescheidenen Mitteln und ihrer ersten Strafraumaktion in der 36. Minute prompt zum überraschenden Ausgleich. Bis zum Pausenpfiff taten sich beide Teams nichts mehr. Den ca. 75 Zuschauern auf dem Eiterhagener „Sportplatz“, bot sich dabei wenig Augenschmaus. Das sollte sich auch im zweiten Durchgang so fortsetzen. Gefühlt wurden sie meisten Schüsse, Flanken oder Pässe mit den Schienbeinen oder Oberschenkeln der Aktiven gespielt. So entstand dann auch die Führung in der 67. Minute für die Heimelf eher einem Zufall als gekonnter Fußballkunst. Weniger durch ein Zuspiel, eher durch einen üblen Platzfehler, kam SG Spielmacher Sven Schäfer an den Ball, der ließ das Spielgerät einmal tippen und traf dann aus gut 20 Metern unter die Latte. Zugegebener maßen ein Klasse Tor, was die Gäste erstmal zu verdauen hatten. Die Hausherren verlegten sich fortan auf das verteidigen des Vorsprungs, dabei kamen ihn natürlich die vielzitierten Platzverhältnisse zugute. In der Folge spielten die Gäste, der Schreiber weiß gar nicht genau ob es sowas gibt, „Einbahnstraßenfussball“, der bereits in der 74. Minute erneut durch Joel Althans zum hochverdienten Ausgleich führte. Der glich fast einer Kopie des Ausgleichs der Heimelf. In der Box der Heimelf gelang es keinem Akteur, weder Freund noch Feind, der Kugel eine entscheidende Richtung zu verpassen, als Joel Althans einen blockierten Schussversuch von Pascal Theis zum Ausgleich in die lange Ecke drosch. In der Schlussphase scheiterten Joel Althans, Pascal Theis, Martin Pierog und Maik Ciba im Minutentakt mit guten Möglichkeiten. Der Gipfel wäre es aber gewesen hätte ein Befreiungsschlag der Gastgeber kurz vor Spielende noch zum Erfolg geführt. Dieser tippte nämlich aus etwa 35 Metern Entfernung und 15 Metern Höhe im TSV Strafraum auf und landete, von Cedric Götz noch leicht touchiert, am Außenposten.

Am Ende mussten sich die Gäste mit einem unbefriedigten Remis zufriedengeben, während sich die Söhrewälder über einen auf Grund ihrer kämpferischen Leistung nicht mal unverdienten Punkt freuen dürften. Vielleicht sollte man auf Seiten der SG darüber nachdenken künftig seine Heimspiele auf dem Platz in Eiterhagen auszutragen.

 

TSV Coach Mario Bierschenk will die schlechten Platzverhältnisse allein nicht gelten lassen. „Wir haben nur 20 Minuten versucht Fußball zu spielen. Um hier zu gewinnen reicht das nicht.“ Wir haben definitiv zwei Punkte verloren.

 


Fotos vom Spiel


Zurück



... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen II auf FuPa