TSV Hertingshausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht KOL Kassel, 8.ST

TSV Hertingshausen   CSC 03 Kassel II
TSV Hertingshausen 4 : 1 CSC 03 Kassel II
(3 : 0)
1.Mannschaft   ::   KOL Kassel   ::   8.ST   ::   09.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Maik Ciba, Thomas Derksen

Assists

2x Martin Pierog, Mario del Colle, Maik Ciba

Gelbe Karten

Maik Ciba, Joel Althans

Gelb-Rote Karten

Joel Althans (71.Minute)

Torfolge

1:0 (21.min) - Maik Ciba per Elfmeter (Maik Ciba)
2:0 (26.min) - Maik Ciba (Martin Pierog)
3:0 (28.min) - Maik Ciba per Freistoss (Martin Pierog)
4:0 (60.min) - Thomas Derksen (Mario del Colle)
4:1 (82.min) - CSC 03 Kassel II

"Erste" lässt auch gegen CSC 03 Reserve nichts anbrennen

Die Bierschenk Elf knüpfte im Heimspiel gegen die Verbandsligareserve des CSC 03 zunächst an die gute Leistung vom Mittwochspiel bei BC Sport Kassel an und sicherte sich beim 4:1 Erfolg über die Rothosen drei weitere Punkte. Durch die gleichzeitige Niederlage der TSG Wilhelmshöhe bei Fortuna Kassel kletterte man damit auf den zweiten Tabellenplatz. Bevor die Partie beginnen konnte mussten sich allerdings erst einmal die Verantwortlichen um einen Spielleiter bemühen da der angesetzte Unparteiische zum Spiel nicht erschien. Weil die Bemühungen um einen Ersatzschiedsrichter erfolglos blieben, erklärte sich der Unparteiische des Vorspiels bereit auch die KOL Begegnung zu leiten.  Eine zunächst zähe Partie die die Gastgeber aber am Ende aufgrund einer guten Abwehrleistung des Teams insgesamt und der Treffsicherheit von Maik Ciba zustande kam. Die Zuschauer im Sportpark sahen eine besonders in der ersten Halbzeit überzeugende Heimelf, die sehr konzentriert wirkte und sich von den Diskussionen einiger Gästeakteure mit dem Unparteiischen nicht anstecken ließen.  Auch auf das frühe anlaufen der Gäste stellten sich Prantschke &Co schnell ein, sodass für das von Cedric Götz gehütete TSV Gehäuse kaum Gefahr entstand. Dennoch war die Partie, zwar mit Chancenplus für die Gastgeber, in den ersten 25 Minuten durchaus ausglichen und es erschien eine Frage der Zeit bis die Heimelf in Führung gehen sollte. Die war dann in der 21. Minute fällig als Maik Ciba, von Martin Pierog klasse in Szene gesetzt, in den Strafraum der Gäste eindrang und dort etwas übermotiviert vom Gästekeeper gestoppt wurde. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte der TSV Torjäger „himself“ und brachte sein Team mit 1:0 in Front. Nur fünf Minuten später setzte TSV Spielmacher Martin Pierog Maik Ciba erneut ein, der ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und erhöhte auf 2:0. Auch für das 3:0 der Bierschenk -Elf zeichneten Pierog/Ciba verantwortlich. Nachdem erstgenannter ca. 20 Meter vor dem Gästegehäuse regelwidrig zu Fall gebracht wurde, netzte der Torschütze vom Dienst per sehenswerten Freistoß zum dritten Mal in Folge, unter Fachleuten nennt man das einen „lupenreinen Hattrick“, ein. Ein Vorsprung der nicht nur den Halbzeitstand, sondern auch die Basis für den vierten Heimspielsieg in Folge bedeuten sollte. Den zweiten Durchgang gingen die Gastgeber etwas verhaltener an, was wiederum die Rothosen animierte noch einmal „Betrieb“ zu machen umso vielleicht zum Anschluss zu kommen. Zunächst aber traf der kurz zuvor eingewechselte „Thommy Derksen zum 4:0 für sein Team. Ein vermeintliches 5:0 durch Fabi Reuter wurde vom Unparteiischen aberkannt. In der 71.Minute musste der „vorbestrafte“ Joel Althans dann wegen eines harmlosen Fouls vorzeitig vom Platz., was spätestens jetzt eine Phase der Heimelf einläutete die TSV Coach Mario Bierschenk nicht so recht gefiel. Statt sich in Unterzahl vorrangig auf die Defensive zu konzentrieren ermöglichten die Hausherren im Gefühl des sicheren Sieges den Gästen plötzlich mehr Spielanteile.  Auch durch zu groß entstandene Räume gab es folgerichtig nun auch mehr Torraumszenen für die Gäste. Eine davon nutze 03 Stürmer Kevin Vaupel in der 82. Minute zum Anschlusstreffer, bei dem es dann letztendlich auch bleiben sollte.

Ein verdienter Heimsieg der Bierschenk Truppe, die sich im zweiten Durchgang unnötige Probleme schaffte.

„Ich bin nur mit der ersten Spielhälfte zufrieden. In Durchgang zwei haben wir die Ordnung verloren, die Defensive vernachlässigt und unsere Chancen nach vorne nicht richtig ausgespielt. Das Ergebnis hätte durchaus zwei, drei Treffer höher ausfallen müssen“, so TSV Coach Mario Bierschenk der trotz des klaren Sieges auch Nachlässigkeiten in seinem Team ausmachte.


Fotos vom Spiel


Zurück



... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TSV Hertingshausen II auf FuPa